Startseite > Embedded Module > KUNBUS-IC Module > PROFIBUS Modul KUNBUS-IC

PROFIBUS KUNBUS-IC

Kompakte Aufsteckplatine im DIL-32-Format für PROFIBUS Netzwerke

Hinweis Button EasyEmbedding
PROFIBUS Aufsteckplatine Dil32-Format von KUNBUS

Technische Details

  • 3,3 V Spannungsversorgung
  • Abmessung: 25x45mm
  • Geringe Leistungsaufnahme
  • DIL-32 Stecker
  • Applikationsschnittstellen: SSC Schieberegister, SPI Slave Modues und UART (Modbus RTU)
  • Debug-Schnittstelle (CDI) über UART
  • Freie Konfiguration über Terminal/ Modbus RTU
  • Galvanische Trennung (1.5kV) von Bus und Applikation
  • Einheitliches PIN-OUT aller KUNBUS-IC Module zur Applikation
  • Status-LED's auf Platine
  • inkl. Protokollskripter
  • PNO zertifiziert
  • 5 Volt Version auf Anfrage

Umgebungsbedingungen

  • Betriebstemperatur: 0°C bis +60°C
  • Lagertemperatur: -30°C bis +85°C
  • Luftfeuchtigkeit: 0% bis 95%, nicht kondensierend
  • Betauung: nicht erlaubt
  • Mechanische Schockbelastung: 15G
  • Mechanische Dauerbelastung: 5G
Artikel Artikelnummer
   
KUNBUS-IC PROFIBUS Slave / 3,3 V 100037
Downloads
 
KUNBUS-IC Flyer
KUNBUS-IC PROFIBUS Bedienungsanleitung
KUNBUS-IC PROFIBUS GSD Datei
KUNBUS-IC PROFIBUS Zertifikat
weitere PROFIBUS Module Artikelnummer
   
kundenspezifisches PROFIBUS Modul --
PROFIBUS Gateway Lösungen Artikelnummer
   
PROFIBUS Gateway Slave 100069

 

Für eine zeit- und kostensparende Integration von PROFIBUS DPV0 in Ihre Applikation, ist KUNBUS-IC die richtige Lösung für Sie. Auf diese Weise ist es möglich, ohne eigene, aufwendige Entwicklung Geräte PROFIBUS-fähig zu machen. Über das PROFIBUS DPV0 Interface hinaus (siehe auch PROFIBUS Slave, DPV1, RS485, PROFIBUS Adapter) sind zwei Schnittstellen zu Ihrer Steuerung integriert. Mittels einer seriellen UART-Schnittstelle ist es möglich, unsere KUNBUS-IC Module an Ihren Steuerungsprozessor anzubinden.

Eine weitere Alternative ist bei prozessorlosen Steuerungen die Schieberegister-Schnittstelle (SPI). Es stehen 32 x 8 Ein- und Ausgangssignalen zur Verfügung die beliebig als IN oder OUT konfiguriert werden können (bspw. 27 x Output und 5 x Input).

Darüber hinaus kann über eine zweite serielle CDI Schnittstelle ein Terminal angeschlossen werden, das dann als Debug- und Konfigurations-Tool eingesetzt wird. Da wir über ein breit gefächertes Bus-Angebot verfügen, ist ein durchgängiger PIN-Out zur Applikation enthalten, der einfaches Austauschen und somit die Kompatibilität zu all unseren Bussen (CANopen , DeviceNet, usw.) ermöglicht (PROFIBUS Optionsplatine). Dabei sind selbstverständlich sämtliche notwendigen Treiber im KUNBUS-IC Modul enthalten, zum Beispiel Optokoppler, Microcontroller, Speicher, Bus-Chips sowie auch die Bustreiber selbst. Neben der Tatsache, dass unsere KUNBUS-IC Module 100 % getestet und zertifiziert sind, konnte das PROFIBUS DPV0 Interface auch im Sicherheitsbereich seine Qualität unter Beweis stellen.

Die Schnittstellen zwischen Steuerung und Feldbus-Bereich sind bis zu 1,5 kv galvanisch voneinander abgetrennt. Zu guter Letzt belasten die KUNBUS-IC PROFIBUS Module nicht den Prozessor der Steuerung, da sie völlig autark arbeiten.

Hier gehts zum Kontaktformular