Startseite > Unternehmen > Fachmessen > Hannover Messe Integrated Industrie

Hannover Messe

Die Hannover Messe Industrie 2017 findet vom 24. bis 28. April 2017 auf dem Messegelände in Hannover statt. Die Messe ist an diesen Tagen für Besucher jeweils von 09:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Für viele Fachbesucher und Interessierte ist diese Ausstellung ein Hotspot der globalen Industrie. Dieses Jahr enthält das Leitthema der Hannover Messe Industrie eine besondere Kernbotschaft, nämlich dass die Testphase der Industrie 4.0 vorbei ist und sich industrielle Vernetzung auch heute schon vielfach auszahlen kann. Unternehmen können sich eingehend darüber informieren, welches Wertschöpfungsplus sie aus dem Konzept Integraded Industry ziehen können. Wie werden Unternehmen in die Lage versetzt, Predictive Maintenance, Digital Twins oder Cobolds gewinnbringend und zukunftsorientiert einzusetzen? Darauf und auf viele andere Fragen mehr geben die Aussteller der Hannover Messe Industrie verlässliche Antworten.

Die Hannover Messe Industrie ist ein gebündeltes Konglomerat aus Fachkompetenz und Entscheidungshilfen für Unternehmen, bringt sie doch sämtliche industrielle Kernbereiche zusammen und auf einen Nenner. Diese Messe wagt einen Ausblick auf die Geschichte der Industrie 4.0. Alle Unternehmen konnten wahrnehmen, dass die Kommerzialisierung beginnt, denn 4.0- Technologien ziehen in Energiesysteme und Fabriken ein. Vertraut man auf die Expertenmeinung, so ist damit zu rechnen, dass bis zum Jahre 2025 und auch darüber hinaus mit einem Produktivitätsschub von etwa 12 % gerechnet werden kann. Das gesamte Riesenpotenzial der Industrie 4.0 wird auf der Hannover Messe Industrie durch eine Fülle von neuen Fallbeispielen für die Besucher greifbar nahe.

Die Hannover Messe Industrie ist durch Integrated Energy auch im Energiesektor der globalen Hotspot. Hier werden als einzige Messe sämtliche Branchenthemen im Zusammenhang abgebildet. Vom digitalen Energiemanagement, der intelligenten Mobilität und Verteilung, über die Speicherung bis hin zu Übertragung und Energieerzeugung in den Unternehmen. Für besondere Interessen bietet die Hannover Messe Industrie smarte Formate auch für spezielle Fragestellungen und Konzepte. Im Fokus der Außenwirtschaftsplattform stehen Investitionen und Exporte samt zugehöriger Fachkonferenzen und einer speziell eingerichteten Investment Lounge. Auf dem Hotspot Young Tech Enterprises treffen sich innovative und kreative Vordenker, Spinoffs, Gründer sowie Trend setzende Industrie- Startups. Hier ist also ein belebender und innovativer Austausch zum gegenseitigen Nutzen garantiert.

An der multimedialen Jobwall der Hannover Messe Industrie 2017 können sich die Besucher über Karrierepfade nicht nur eingehend informieren, sondern auch Personalentscheider treffen. Es ist also davon auszugehen, dass viele dieses Informationsangebot zur persönlich- beruflichen Weiterbildung nutzen werden. Mit Tec2You bietet die Hannover Messe Industrie ein einzigartiges, organisiertes Programm zur Nachwuchsförderung an, bei dem Jugendliche und junge Erwachsene die spannenden Perspektiven und die reiche Vielfalt technischer Berufe hautnah erleben können. Speziell für weibliche Besucher ist die Idee des Karrierekongress WoMenPower entstanden, wo in ungezwungener Atmosphäre neue Impulse zu Networking, Erfolgsstrategien und Weiterbildung diskutiert werden können. Jährlich steigt die Teilnehmerzahl bei WoMenPower, die gefragten Diskussionsplattformen für innovative Arbeitsformen und Karrierefragen lockt jährlich etwa 1500 Teilnehmerinnen an. Das Motto Arbeitswelt 4.0 - grenzenlos kommunizieren spricht für sich und bietet vom Berufseinstieg bis zur Karriereförderung mehr als 40 Fachvorträge, Workshops oder Diskussionsrunden.

In diesem Jahr werden unter anderem Keynotes von führenden Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft, so etwa von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles und Martina Koederitz, Chefin von IBM Deutschland, erwartet. Die Aufteilung der Fachbereiche der diesjährigen Hannover Messe Industrie erfolgt in Industrial Automation, Digital Factory, Motion, Drive und Automation, Industial Supply, Energy sowie ComVac und Research und Technology.

 

Anfahrtsbeschreibung:

Von Norden:
 A7 Richtung Kassel/Hannover, Ausfahrt 55 Altwarmbüchen wechseln auf A37 (B3 Messe-Schnellweg) Richtung Hannover/Messe

 

Von Osten:
 A2 Richtung Magdeburg/Hannover/Dortmund, Ausfahrt 47 Kreuz Hannover-Buchholz auf A37 (B3 Messe-Schnellweg) Richtung Hannover/Messe

 

Von Süden:
 A7 Richtung Hannover/Hamburg, Ausfahrt 60 Dreieck Hannover-Süd auf A37 (B3 Messe-Schnellweg) Richtung Hannover/Messe

 

Von Westen:
 A2 Richtung Hannover/Magdeburg/Berlin, Ausfahrt 46 Hannover-Lahe auf A37 (B3 Messe-Schnellweg) Richtung Hannover/Messe

 

Sollten Sie mit einem Navigationssystem fahren, geben sie dort folgende Zieladresse ein: Hermesallee, 30521 Hannover
 

 (Die Hermesallee verläuft nördlich des Messegeländes.)

Hier gehts zum Kontaktformular
Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Benutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterlesen …