Startseite > Embedded Module > KUNBUS-IC Module

KUNBUS-IC

Kommunikationsmodul für Geräte mit geringen Abmessungen

Der Einsatz von KUNBUS-IC Modulen ist die schnelle und einfache Möglichkeit ihr Gerät an ein industrielles Netzwerk anzubinden. Aufgrund seiner kompakten Abmaße ist das KUNBUS-IC vor allem für kleine Geräte bzw. Geräte mit wenig Platz für die Kommunikationsschnittstelle perfekt geeignet.

Mit dem KUNBUS-IC kann Ihr Gerät ohne größeren Entwicklungsaufwand in ein entsprechendes industrielles Netzwerk eingebunden werden. Das spart Kosten und vor allem Zeit bei der Produkteinführung. Unsere KUNBUS-IC Module enthalten neben der Bus-Schnittstelle auch eine Schnittstelle zu Ihrer Steuerung. Dank einer durchgängigen Steckerbelegung aller KUNBUS-IC Module können die Module je nach Bedarf untereinander ausgetauscht werden.

Die einzelnen KUNBUS-IC Module werden an den Prozessor Ihrer Steuerung über eine UART-Schnittstelle angebunden. Bei Geräten ohne eigenen Prozessor verwendet man die Schieberegister-Schnittstelle. Es können Aus- und Eingangssignale mit bis zu 32 Byte verarbeitet werden. Dabei können die Signale beliebig auf die In- und Output-Register verteilt werden (z.B. 5 x Input und 27 x Output).

Eine zweite serielle Schnittstelle ermöglicht den Anschluss eines Terminals und dient zum Beispiel als Debug- und Konfigurations-Schnittstelle. Die KUNBUS-IC Module arbeiten völlig autark von der Steuerung und entlasten somit deren Prozessor.

Die KUNBUS-IC Module sind mit allen notwendigen Komponenten wie Bustreiber, Optokoppler, Übertrager,
Mikrocontroller sowie die notwendigen Speicher und Bus-Chips ausgestattet. Die KUNBUS-IC Module sind von den jeweiligen Nutzerorganisationen zertifiziert und werden nach Fertigstellung einem umfassenden Funktionstest unterzogen.

 

Verfügbare Versionen

Hier gehts zum Kontaktformular
Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Benutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterlesen …